alacón

Alacón

Geschrieben von: Teruel heute

|

|

Zeit zu lesen 2 Min.

Eine Reise durch Alacón: Spaniens malerische Stadt in Andorra-Sierra de Arcos

Eingebettet in die spanische Region Aragón, Alacón ist ein Leuchtturm von historischer Bedeutung und natürliche Schönheit. Mit einer Bevölkerung von nur 219 Einwohnern (Stand 2022) bietet diese Stadt in der Comarca Andorra-Sierra de Arcos in der Provinz Teruel einen ruhigen Rückzugsort vom städtischen Chaos. Seine antiken Gebäude, verwinkelten Gassen und weiten Landschaften machen es zu einem Muss für Geschichtsinteressierte und Naturliebhaber.

Geografie

Alacón ist strategisch günstig gelegen und bietet atemberaubende Ausblicke. Die Stadt liegt auf einem hoch aufragenden Hügel am Zusammenfluss der Schluchten Muela und Mortero und bietet von ihren Aussichtspunkten unvergleichliche Ausblicke auf die umliegende Region. Der Kulturpark Río Martín, ein ausgewiesenes Naturschutzgebiet, unterstreicht den natürlichen Reiz der Stadt noch weiter und zeigt eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. In der Nähe zeugt die neben einer Quelle erbaute Ermita de San Miguel vom reichen religiösen Erbe der Stadt.

Die Stadt

Die Stadtlandschaft von Alacón ist eine Mischung aus Geschichte und Moderne. Die Ermita del Calvario und der antike Torre Vieja arabischen Ursprungs dominieren die Skyline. Das kürzlich eingeweihte Museo del Molino, das den Olivenölproduktionsprozess detailliert beschreibt, befindet sich in den Räumen einer ehemaligen Olivenpresse und bietet Besuchern einen Einblick in die landwirtschaftliche Vergangenheit der Stadt.

Die Bodegas

Am Nordhang des Hügels, auf dem Alacón liegt, gibt es rund 500 Bodegas. In diesen in den Hang gehauenen Terrassenkellern werden die kräftigen Weine der örtlichen Weinberge hergestellt und gelagert. Diese Weine folgen den traditionellen Weinbaupraktiken der Region und sind ein Genuss für den Gaumen und bieten einen Vorgeschmack auf das authentische Spanien.

Demographie

Mit 219 Einwohnern ist Alacón laut der INE-Volkszählung 2022 eine eng verbundene Gemeinde. Die Bevölkerungsstruktur der Stadt spiegelt ihre reiche Geschichte und ihr kulturelles Erbe wider. Als Teil der spanischen Region Aragón in der Provinz Teruel gehört es zur Comarca Andorra-Sierra de Arcos und zum Gerichtsbezirk Calamocha.

Reiseinformation

Für diejenigen, die Alacón erkunden möchten, finden Sie hier einige wichtige Reisedetails:


Entfernung und Reisezeit von nahegelegenen Städten:

Teruel: Ungefähr 140 km, ungefähr 1 Stunde und 40 Minuten mit dem Auto.

Valencia: Ungefähr 220 km, etwa 2 Stunden und 30 Minuten Autofahrt.

Saragossa: Etwa 170 km, fast 2 Stunden mit dem Auto.

Huesca: Aufgrund der Lage wäre die Fahrt von Huesca aus länger, etwa 3 Stunden und 30 Minuten.

Orte zum Besuchen: Verpassen Sie in Alacón nicht die Ermita de San Miguel, das Museo del Molino und die alten Bodegas. Die reiche Geschichte und das kulturelle Erbe der Stadt werden in den gut erhaltenen Bauwerken und Wahrzeichen deutlich. Egal, ob Sie ein Geschichtsinteressierter, ein Naturliebhaber oder einfach nur auf der Suche nach einem ruhigen Urlaub sind, Alacón hat für jeden Reisenden etwas zu bieten.

Zeigen Sie Ihre Liebe zu Teruel

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht